Anna Arnskötter

Alte Zeche, 2013
Farbholz- und Farblinolschnitt
70 x 50,3 cm, 52,1 x 38 cm
Auflage: 17 Exemplare
  • BIOGRAFIE

1961

in Greven/Westfalen geboren

1980-84

Studium der Bildhauerei an der Freien Akademie Nürtingen

1993

Kunsthochschule Berlin-Weißensee

2000

Förderpreis der Darmstädter Sezession

2003

Stipendium der Käthe-Dorsch Stiftung, Berlin; Werkvertrag mit der Künstlerförderung des Landes Berlin

2006

2. Preisträgerin des Kreiselkunstwettbewerbs Greven

2013

3. Vogtländisches Grafiksymposium


Lebt und arbeitet in Lentzke, Brandenburg


Seit 2012 Mitglied bei XYLON Deutschland

Ausstellungen (Auswahl)

 

2000

„Gastspiel“, Ziegelhütte, Darmstadt

2004

„Skulptur im Freiraum“, Ziegelhütte, Darmstädter Sezession, Darmstadt; „Gutsherrinnen“, Frauenmuseum Bonn, Panzerhalle Potsdam/Groß Glienicke

2006

„Hautnah“, Galerie Tobias Schrade, Ulm

2008

„Water-please“, Kunstverein Ulm

2009

„Inwendig“, Galerie Abakus, Berlin; „Mixturen“, Galerie Abakus, Berlin

2010

„Landeinwärts“, Galerie am Bollwerk, Neuruppin; Galerie Tobias Schrade, Ulm

2012

„Spurwechsel“, Galerie Hoch + Partner, Leipzig; LandSchafftKunst IV, Neuwerder

2014

„Gewächshaus mit türkischem Pool“, Galerie Tobias Schrade