Angelique van Wesemael

Opinion, 2012
Linolschnitt
70 x 100 cm
Auflage: 25 Exemplare
Opinion
  • BIOGRAFIE

1964

in Clinge, Niederlande geboren

1993-94

Studium an der Hogeschool voor de Kunsten, Utrecht (Kunsthochschule Utrecht)

1994-98

Studium an der Gerrit Rietveld Academie, Amsterdam

Seit 1998

freiberufliche Künstlerin


Lebt und arbeitet in Berlin und Amsterdam


Seit 2012 Mitglied bei XYLON Deutschland


Ausstellungen (Auswahl)

2010

Heimat – Arbeiten auf Papier, 30 Links, Galerie und Radierwerkstatt; Willy-Brandt-Haus, Atrium; Hauptbahnhof Berlin, Lounge/Galerie Austernbar.

2011

Het Onverwachte, Kunstliefde, Utrecht; Das Künstlerbuch VI, Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel; Book-Face, pro arte ulmer kunststiftung, Ulm

2012

Angelique van Wesemael, Margot de Jager, Sarah van der Pols, Galerie Clement – Amsterdam; Assemblage – aus einer Stadt gefallen, Neues Kunsthaus Ahrenshoop; Novosibirsk International Triennial of Contemporary Graphic Arts, Novosibirsk State Art Museum, Russland; Berlin(er) am Meer, Galerie Parterre, Berlin;

2013

2. International Biennial of Drawing and Graphic Arts, Győr/Ungarn; Melancholie – Der Tiefdruck in der zeitgenössischen Kunst, Neues Kunsthaus Ahrenshoop und Künstlerhaus Lukas; Ereignis Druckgraphik 5 – Zeitgenössische Intentionen in der Druckgraphik, Galerie Vorortost, Leipzig

2014

55 jaar Amsterdams Grafisch Atelier; Ereignis Druckgraphik 6, Leipzig; Salon der nieuwe leden, KCB │ Kranenburgh Culturele Buitenplaats in Bergen; Ist dieser Wasserfall aus Bildern wirklich ein Haus, 20 Jahre Edition Hohes Ufer Ahrenshoop; 'Grafiek & Ruimte' Pulchri Grafiek-Biënnale 2014, Den Haag; Metropolis
 São Paulo – Venedig – Berlin;


www.wesemael.net